Was macht ein Personal Trainer – Kinderversion

Trainer für fitte Eltern
Geschätzte Lesezeit: 3 Minuten

Kennst du das: Papa oder Mama haben so viel zu tun, dass Sie am Abend richtig müde und schlapp sind? Am Wochenende bist du schon lange wach und Papa und Mama drehen sich nochmal um, weil Sie den verpassten Schlaf der Woche aufholen wollen. Wenn dir das bekannt vor kommt, brauchen deine Eltern einen Trainer!

Bist du vielleicht selber auch manchmal müde, weil die Schule schon so früh beginnt und du noch einen langen Schulweg mit Mama im Auto hast. Leider kannst du ja keinen Kaffee trinken, so wie das die Erwachsenen gerne und oft machen um wach zu werden. Kaffee ist für Kinder ungesund – aber auch Erwachsene können von zu viel Kaffee unruhig und gestresst werden. Besser wäre es doch, wenn Papa und Mama ausgeschlafener wären und immer gute Laune hätten und Lust, mit dir zu toben und zu spielen.

Fragen stellen

Genau dafür bin ich da. Ich unterstütze deine Eltern dabei, erholsamer zu schlafen und für ihren Alltag, ihre Arbeit und natürlich für dich mehr Energie zu haben.
Dazu unterhalte ich mich mit ihnen über ihren Tagesablauf, wann sie aufstehen, was sie zum Frühstück essen, ob sie Sport machen und vieles mehr.

Messungen durchführen

Und ich zwicke sie! Natürlich nicht schmerzhaft sondern nur mit einer kleinen Zange, die misst, wie dick die Haut an verschiedenen Stellen am Körper ist. So kann ich genau verfolgen, ob sich deine Eltern zu- oder abgenommen haben. Vielleicht messen dich deine Eltern auch an einer Messlatte an der Wand. Dann tragen sie von Zeit zu Zeit ein Datum ein und machen einen Strich um zu sehen, dass du wieder ein bisschen gewachsen bist. Bei dir geht das noch sehr schnell. Erwachsene wachsen ja höchstens noch in die Breite. Wenn sie sich zu breit fühlen, berate ich sie dabei, wieder schlanker zu werden.

Ich bin Trainer für Eltern

Bei noch etwas unterstütze ich deine Eltern: Schulkinder haben es gut! Sie haben jede Woche Sportunterricht und toben und spielen mit ihren Freunden. Eltern würden das auch gerne manchmal machen aber ihnen fehlen die Freunde dazu, weil die auch alle viel arbeiten und wenig Zeit haben. Oder ihnen fehlt der Sportlehrer, der ihnen sagt, wie sie sich bewegen sollen oder wie die Regeln für die Spiele gehen.

Trainer für Eltern

Genau dafür bin ich da. Bei mir können Papa und Mama ihren Erwachsenen-Sportunterricht bekommen und endlich wieder schwitzen. Das macht ihnen so viel Spaß, dass sie oft mehrmals in der Woche zu mir kommen. Weil Mama und Papa natürlich noch arbeiten gehen treffen wir uns meistens ganz früh am Morgen oder nach ihrer Arbeit. Das macht mir aber nichts aus, denn ich befolge natürlich alle Tricks, die ich Mama und Papa gebe selber. Dadurch bin ich gut ausgeschlafen und kann für andere sehr früh aufstehen und auch am Abend noch Sport anleiten.
Das mache ich übrigens in meinem eigenen Trainingsstudio im Zentrum von Leipzig. So müssen Mama und Papa nicht mit anderen Menschen schwitzen, was manchmal ganz schön unangenehm ist. Bei mir werden Sie einzeln betreut und können sich sogar ihre Lieblingsmusik zum Training aussuchen.

Für starke Mamas und Papas

Starke Mamas

Aber was genau machen sie bei mir für einen Sport? Du kennst bestimmt Gewichtheber. Die sind sehr stark und können große Gewichte über den Kopf heben. Dafür haben sie lange trainiert und sind immer stärker geworden. Mama und Papa können auch Gewichtheber werden. Sie fangen dabei klein an und sind sehr oft ganz überrascht, wenn sie so viel Gewicht heben wie ein Sack Zement wiegt.

Stark sein ist aber natürlich wichtig. Gerade im Haushalt oder im Garten gibt es viele schwere
Gegenstände, die Mama und Papa hieven müssen. Mit mir als Trainer für Eltern fällt ihnen das viel
leichter und sie bekommen keine Rückenschmerzen davon.

Ölen, was quietscht

Warst du schon mal auf der Arbeit von Mama oder Papa zu Besuch. Häufig arbeiten sie im Büro am
Schreibtisch. Leider bekommen sie da nur wenig Bewegung. Dadurch kann es passieren, dass sie
Verspannungen im Rücken oder Nacken bekommen. Auch hier hilft Bewegung. Stell dir den Körper wie ein Gartentor vor: Wenn du das Gartentor lange nicht benutzt, fängt es an zu rosten und quietscht erst, bevor es dann gar nicht auf geht. Wenn es bei Mama oder Papa in den Gelenken
quietscht, hilft mein Training diese wieder geschmeidig zu machen.

Ich mache Mama und Papa fit!

Kurz gesagt habe ich also eine sehr schöne und wichtige Arbeit als Trainer für Eltern und mag besonders, mit
unterschiedlichen Mamas und Papas zu arbeiten und ihnen dabei zu helfen stärker, wacher und
insgesamt in Form zu kommen.

Danke an Walter Stuber, für die tolle Idee des Perspektivwechsels bei der Berufsbeschreibung! Hier der Blog von Walter mit anderen interessanten Jobbeschreibungen:

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.